© by Tom Fuchs
Fuchs Toms Homepage
Elektronikprojekt Messwerterfassung
Nach dem Kauf meines Hauses und dem Abschluß der noch nötigen Renovierungsarbeiten wollte ich wissen, was denn so die Zentralheizung meines Hauses in Bezug auf Temperaturen und Verbrauch macht. Da die Heizung keine Display bsitzt auf dem man diese Werte ablesen kann musste ich also selber creativ Tätig werden. Als `Messgerät` benutze ich einen SAB80C535, in Assembler programmiert, mit etwas Elektronik drumm herum (Bild) und Sensoren aus der KTY-Reihe. Die Messwerte in vorm von Spannung werden über einen Analogschalter auf einen CA3162 geschaltet der die Spannungswerte in BCD-Werte digitalisiert und diese über einen 8Bit-Port (nur 7 benutzt) vom 80c535 eingelesen werden. Zugegeben, eine nicht ganz übliche Art der Messwerterfassung aber die Entwicklung und Programmierung war höchst spannend. Temperaturbereich von - 9,9 bis 99,9°C wird abgedeckt. Per I2C-Bus werden gesteuert RealTimeClock, Treiberbaustein SAA1024 für das 7Segment Display und ein IO-Baustein zum Schalten der Messwerteingänge am Analogschalter. Neuerdings dazu gekommen ist eine Bidirectionale Funkübertragen und ganz neu das USB-Stick-Modul. Angefangen mit Java-Programme für den Enpfang per RS232, der Speicherung der Messwerte in einer SQL-Datenbank und der Auswertung schreibe ich die Programme, Messwerterfassung und Auswertung heute, 02.2013 in Turbo Delphi.
Heute werden die Messwerte auf einem Laptop in einfachen csv-Dateien gespeichert oder auf einen USB-Stick geschrieben. Mit dem Auswerteprogramm kann ich die Messwerte dann vom Stick importieren.