© by Tom Fuchs
Fuchs Toms Homepage
Nach dem meine Tochter das Schuljahr 2005/06 in Bozeman MT, USA als Gastschülerin absolviert hatte wollte sie ihre Gastfamilie im Mai 2007 wieder besuchen. Spontan entschloss ich mich mit zu reisen. Die Flugreise von Frankfurt über Chicago und Denver nach Bozeman dauerte mit Aufenthalte fast einen ganzen Tag. Von unserer Gastfamilie wurden wir sehr herzlich aufgenommen. Wir durften uns fühlen wie zu Hause. Da wir in der Woche tagsüber allein waren machten wir davon auch regen Gebrauch. Wir kamen Freitagnacht an und Samstags ging es auch schon los. Die Tochter des Hauses spielte Fußball in einer Mädchenmanschaft und Sie hatten ein Fußballturnier in Idaho Falls. Dort wollten wir hin. Als erstes am Samstagmorgen im Gasthaus natürlich ein richtig deftiges amerikanisches Frühstück mit Kaffee, Omelett, Hackfleisch, Bohnen, Speck und was auch immer. Es schmeckte wirklich gut und machte satt für den ganzen Tag. Anschließend ging die Fahrt nach Idaho Falls los. Fahrzeit so um die 5 Stunden. Wir fuhren über Highways und durch viele kleinere Orte. Ich bekam schon mal die ersten Eindrücke von der Größe des Lande. Sonntagmorgen und schönstes Wetter. Nach dem letzten Spiel der Tochter ging es dann wieder auf der Interstate 15 zurück nach Bozeman. Die Weite des Landes beeindruckte mich immer mehr. Vorbei an Berge, Hügel, Seen und auch an  vertrockneter Steppe. Abends waren wir dann wieder zu Hause. Es war eine sehr beeindruckende  Fahrt durch Montana und Idaho. Ein Besuch des Bannack State Park und einer kleinen Wild West Stadt namens Virginia City schlossen sich an. Der Yellowstone National Park wurde natürlich nicht aus gelassen. Leider waren die 2 Wochen bei der Größe von Montana bei weitem nicht ausreichend. Ein fantastisches Land in dem es noch vieles zu Erkunden gäbe. Many love greetings and a big thank you to our host family in Bozeman.
Und hier geht es zu den Bildern
Zwei Wochen in Montana, USA