© by Tom Fuchs
Fuchs Toms Homepage
Einen lokalen Rundwanderweg hatte ich für meine Wanderung ausgesucht, Erlebnisweg „Rund ums liebe Vieh“. Ein Wanderweg in der Gemeinde Illingen, Start und Ziel ist Welchbach, ein etwas größer Katzensprung entfernt von meiner Haustür. Um 0900 Uhr startete ich von zu Hause. Bei bestem Wetter ging es durch den Stennweiler Wald, vorbei an der alten Schäferei und zu einer Stätte meiner Kindheit, dem Rehbrünnschen. Der grüne Fleck mitten im Wald lies es mich schnell finden. So wie es aussah, vergessen und fast zu gewuchert. Vorbei am Hubertushof, ein paar hundert Meter über die Landstraße L141 und ich erreichte den Start und Zielpunkt der Runde, der Parkplatz am Sportplatz Welchbach. Eine kurze Rast am Spielplatz und los ging es auf meinem heutigen eigentlichen Wanderweg. Ganz im Sinne von „Rund ums liebe Vieh“ ging es an zahlreichen Bauernhöfen vorbei über die man sich durch Infotafeln am Weg informieren kann. Es gibt Infos über die Familie die den Hof bewirtschaftet, über die Art der Tiere auf dem Hof und noch vieles mehr. Der sehr gut markierte Weg führte über breite Wirtschaftswege ohne nennenswerte Steigung, größtenteils asphaltiert durch herrliche offene Landschaft, über Feld- und Wiesenwege, durch lichte Wälder und durch das Illtal. Extra angelegte Picknickplätze laden zur Rast und/oder zum Verzehr der Rucksackverpflegung ein. Gegen Ende ging es an der Schaukäserei in Hirzweiler und zu guter Letzt am alten Steinbruch vorbei und wieder zum Start/Ziel zurück. Eine herrliche und interessante Runde von 13 km ging zu Ende und das bei bestem Wetter. Eine kurze Rast wiedermal am Spielplatz und ich trat den Heimweg an. Fotos der Tour natürlich im Fotoalbum “Tagestouren”, hinten einsortiert.
Rund ums liebe Vieh